Chorfestival Attergau 2020
So. 27. September, 9:30 bis 12 Uhr

Stefan Kaltenböck

Workshop

Stefan Kaltenböck (*1981 in OÖ) ist Chorleiter und Musiklehrer. Studien in Graz: Musikerziehung, Religionspädagogik, Chorleitung (Franz M. Herzog). 2007-2014 in Brixen (Südtirol): Unterricht am Bischöflichen Institut Vinzentinum, Leitung des Vinzentiner Knabenchors, der Flat Caps Bozen und des Landesjugendchores Südtirol. Seit September 2015 Kapellmeister des Chorus Juventus der Wiener Sängerknaben und Unterrichtstätigkeit in Wien und Linz. Im Rahmen eines Auszeitjahres im vergangenen Schuljahr Fortbildungsreisen nach Skandinavien und Nordamerika: Zusammenarbeit u. a. mit Brady Allred (Salt Lake Vocal Artists, Utah), Michelle Jensen (Azusa Pacific University (APU), Los Angeles), Giselle Wyers (University Of Washington (UW), Seattle) und Zimfira Poloz (Hamilton Children‘s Choir, Hamilton) sowie Gastvorlesungen an APU und UW. Darüber hinaus Hospitationsbesuche bei Adolfs Fredriks Musikklassen sowie am Kungsholmen Musikgymnasium in Stockholm (Helene Stureborg, Bengt Ollèn). Neben der Unterrichtstätigkeit Referent in den Bereichen Chorleitung, Gruppenstimmbildung (Schwerpunkt Kinder-/Jugendchor) und Klavierbegleitung in ganz Österreich und Südtirol. Sänger in verschiedenen Chören und Ensembles (u. a. Chamber Choir Of Europe, Salzburger Bachchor). Prägende Lehrer auf Seminaren und Meisterkursen waren Johannes Prinz (A), Johannes Hiemetsberger (A), Robert Sund (SWE), Maris Sirmais (LTV), Zimfira Poloz (CAN), Nicol Matt (D) und Ragnar Rasmussen (NOR). Stefan Kaltenböck wurde 2012 beim Internationalen Chorwettbewerb „Praga Cantat“ mit dem Sonderpreis für den besten Chorleiter des Wettbewerbs ausgezeichnet.